Slide toggle

Eine Reise zum Träumen durch die CACT Lanzarote

Die Straßen sind leer, die Geschäfte geschlossen und die Bevölkerung von Lanzarote sucht in ihren Häusern Zuflucht, um die Coronavirus-Kurve so schnell wie möglich zu stoppen. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen eine audiovisuelle Tour durch die Kunst-, Kultur- und Tourismuszentren der Inselregierung von Lanzarote anbieten. Natürlich ist diese nicht vergleichbar damit, alle Ecken der Zentren selber zu erleben, aber Sie können sich zumindest eine ungefähre Vorstellung von der Größe der Räume machen, die unser universeller Künstler, César Manrique, geschaffen hat.

Sind Sie bereit? Los geht’s. Schnallen Sie sich an und genießen Sie die Reise.

1- JAMEOS DEL AGUA

Unser erster Stopp ist im Jameos del Agua im Norden der Insel. Jameos del Agua ist das erste Zentrum, welches von César Manrique geschaffen wurde. Er ist eine einzigartige Person, welche sie durch das immense Erbe kennenlernen werden, welches er den Menschen auf Lanzarote hinterlassen hat.

Jameos del Agua ist genau wie die Cueva de los Verdes Teil eines Vulkantunnels, der durch den Ausbruch des Corona-Vulkans entstanden ist. Dieser Tunnel hat eine Länge von 6 km, von denen mindestens 1,5 km Unterwasser verlaufen. Dieser Teil trägt den Namen Atlantis-Tunnel, in dem einzigartige Lebewesen wie die berühmten Jameitos, die blinden Krabben, leben.

2- CUEVA DE LOS VERDES

Diese Höhle war früher eine Zuflucht für die Inselbevölkerung vor den Angriffen der Berberpiraten. Die Umbauarbeiten wurden von der Inselregierung Lanzarotes dem Meister Jesús Soto in Auftrag gegeben, dessen kreative Fähigkeiten stark mit den Arbeiten von César Manrique in Verbindung stehen. Gemeinsam haben sie die Anpassung und den Bau verschiedener einzigartiger Räume auf der Insel vollzogen.

Sie befindet sich in der Gemeinde Haría und ist zweifellos ein Ort von großem geologischem Wert. Hier können Staphyllite gefunden werden sowie Linien, die das Niveau der Lava anzeigen.

Im ihrem Inneren befindet sich ein natürliches Auditorium mit weltweit einzigartigen akustischen Eigenschaften. Zusätzlich gibt es weitere spezielle Räume wie „la sala de las estetas“, „la garganta de la muerte“ oder „la puerta mora“. Aufregend, nicht wahr?

3- MIRADOR DEL RÍO

Ebenfalls in Haría, auf 400 Metern Höhe, im imposanten Risco de Famara, befindet sich der Mirador del Río, eine der bekanntesten architektonischen Kreationen von Manrique. Es repräsentiert seine ästhetische Ideologie der Integration von Kunst und Natur durch die Vermischung künstlerischer und architektonischer Details.

 

 

4- JARDÍN DE CACTUS

Der Kaktusgarten, eines der letzten Werke von César Manrique und einer der beeindruckendsten botanischen Gärten der Welt, befindet sich in der Stadt Guatiza. In diesem alten Rofe-Steinbruch gibt es mehr als 4.500 Kakteen 18 unterschiedlicher Arten von allen Kontinenten. Hier können Sie den berühmten Kaktus-Hamburger entdecken.

 

Nachdem wir die wichtigsten Touristenzentren im Norden der Insel besucht haben setzen wir unsere Reise in den Süden fort. Vorher möchten wir jedoch anhalten, um die reichhaltige lokale Küche zu genießen und um das traditionelle Handwerk kennenzulernen.

5- MUSEUM-HAUS DER LANDARBEITER

Das „Casa-Museo del Campesino“ befindet sich im geografischen Zentrum von Lanzarote in der Gemeinde San Bartolomé. Es bietet eine Reise durch Architektur, Landwirtschaft, Handwerk und traditioneller Gastronomie. Auf dem schönen Marktplatz finden Sie Workshops, in denen Sie authentisches traditionelles Handwerk lernen und erleben können. Im Restaurant können Sie die köstlichen Gerichte der reichhaltigen, kanarischen Gastronomie probieren.

Der Besuch wird mit dem Fruchtbarkeitsdenkmal abgeschlossen, einer Avantgarde-Skulptur, mit der César Manrique eine besondere Hommage an die Landarbeiter geschaffen hat.

6- FEUERBERGE

Die im Timanfaya-Nationalpark gelegenen Feuerberge sind durch die heftigen Vulkanausbrüche entstanden, die zwischen 1730 und 1736 den Süden von Lanzarote für immer verändert haben. Der Park bietet eine beeindruckende Mondlandschaft, die niemanden gleichgültig lässt.

Wir hoffen, dass dieser kleine Spaziergang durch die Zentren für Kunst, Kultur und Tourismus auf Lanzarote Ihnen dabei hilft, von zu Hause aus zu verreisen. Verlieren Sie nicht den Glauben daran, dass wir erneut wundervolle Orte entdecken werden, die unsere Seele beflügeln.

Passen Sie auf sich auf! und #BleibenSieZuhause

About the Author:

show